Mittwoch, 20 November 2019

Sternzeichen Löwe

24. Juli bis 23. August

Ein Löwe liebt es, im Zentrum der Aufmerksamkeit zu stehen. Schließlich ist er der König der Tiere und seine ausdrucksstarke Persönlichkeit, die mit starker Kraft und überschäumender Lebensfreude einhergeht, muss jedem gezeigt werden. Kein Sternzeichen der westlichen Astrologie liebt so sehr die Aufmerksamkeit und den Applaus. Ein Löwe will immer im Zentrum stehen und ohne Selbstdarstellung kann er auch nicht schöpferisch tätig sein. Ein Löwe ist kein Rädchen im Getriebe, nein, er braucht seinen eigenen Wirkungsbereich und ist der geborene Führer. Sein Führungsstil ist aber weniger durch Autorität, sondern mehr von Toleranz und Großzügigkeit geprägt. Und wenn er dann doch mal brüllt, dann laut und deutlich, aber kurz. Nachtragend ist er auf keinen Fall und da er außerdem eine ausgeprägte Frohnatur ist, sieht er auch keinen Sinn darin, lange zu schmollen. Die Stimmung des Löwen ist tatsächlich fast immer fröhlich und seine Haltung von Optimismus geprägt. Er traut sich fast alles zu und da er sehr unerschrocken und voller Unternehmungsgeist steckt, macht er alles selbst und gibt nur selten etwas ab. Dennoch ist er ein Gesellschaftstier, er braucht Menschen um sich herum, am besten solche, die er beschützen oder inspirieren kann.

Der Löwe ist ein mitteilungsfreudiges Sternzeichen, das zwar warmherzig, aber dennoch sehr egoistisch auftreten kann. Neuem gegenüber ist er stets aufgeschlossen. Allerdings verliert er bald wieder das Interesse. Tempo, nur Tempo ist ihm immer wichtig und deshalb muss es schnelle Resultate geben. Sind die Ergebnisse falsch, kann er das allerdings nur ganz schlecht zugeben, zu groß ist hier seine rhetorische Gabe, sich herauswinden zu können oder es so darzustellen, als wäre das von Anfang an so gewollt gewesen. Das Selbstvertrauen, das er in sich trägt, lässt der Möglichkeit, dass er eventuell auch mal Fehler machen könnte, nunmal keinen Platz.

Die Liebe ist für den Löwen ein aufregendes Abenteuer und er wird nur das auslassen, was keinen Spaß verpricht. Seine charismatische Anziehungskraft ist groß und mit seinem sonnigen Lachen bringt er Licht in jedes Herz. Sein Imponiergehabe erinnert manchmal an einen Balztalz, mit ausgefeiltem Drama und glanzvollem Pomp präsentiert er sich gerne als Eroberer und Held. Und er wird niemals passiv warten, bis ein Partner auf ihn zukommt. Es ist sozusagen fast unmöglich, einen Löwen zu erobern. Denn ein Löwe wählt und der Partner ist nur der Erwählte. Etwas anderes gibt es in seinem egozentrischen Weltbild nicht. In der Sexualität ist er spielerisch und unkompliziert, doch auch hier ist es ihm wichtig, dass er gelobt und bewundert wird. Seine Liebe ist tief, allerdings ist ihm Freiraum wichtig und deswegen hat er auch mit dem Thema Treue manchmal ein Problem. Doch während er selbst durchaus außereheliche Streifzüge unternehmen darf, achtet er strikt darauf, dass kein anderer in sein Revier eindringt. Seine Eifersucht ist glühend und manchmal neigt der Löwe auch dazu, seinen Partner als Besitz zu sehen. Materielle Großzügigkeit ist für den Löwen allerdings selbstverständlich, mit einem geizigen Partner kann er nicht viel anfangen. Schließlich muss ja sein eigener Glanz immer irgendwie poliert werden und das geht eben am besten mit Aufmerksamkeit, Exklusivität und Geschenken.

Im Berufsleben ist der Löwe vielseitig begabt und er liebt es, sich selbst in Formen, Tönen oder Farben auszudrücken. Er ist sehr kreativ und schöpferisch und kann sich in künstlerischen Tätigkeiten komplett verwirklichen. Aber er ist wählerisch und braucht immer wieder neue Angebote und Möglichkeiten, um sich richtig entfalten zu können. Im Beruf ist ein Löwe sehr anpassungsfähig, begreift schnell selbst die kompliziertesten Vorgänge und wie kein anderes Zeichen kann er auch eine neue und unbekannte Materie schnell erfassen, begreifen und das frisch Gelernte effektiv umsetzen. Niedrige Tätigkeiten allerdings sind für ihn ungeeignet, denn nur ganz oben kann sich ein Löwe wirklich glücklich fühlen. Er braucht das Gefühl, immer der Beste zu sein, sucht stets die Herausforderung und das Abenteuer. Und da ihn nichts erschüttern kann, ist er dadurch auch den anspruchsvollsten, gefährlichsten und schwierigsten Aufgaben gewachsen.