Sonntag, 18 August 2019

Partneranalyse Wassermann Frau und alle Sternzeichen

Frau Wassermann…

… braucht sehr viel Verständnis und Raum für ihre vielen Interessen und kreativen Ideen und Ziele. Davon abgesehen neigt sie auch manchmal zu exzessivem Verhalten. Ihr Liebesmotto könnte sein: ganz oder gar nicht. Entweder schafft ihr Partner es, ihre Aufmerksamkeit zu fesseln oder er muss sich etwas Neues einfallen lassen. Ihre Erwartungen sind hoch, doch wer sie erfüllen kann, wird in ihr eine Partnerin finden, die Lebensfreude in Lebenslust und einfaches Denken in eine Explosion der Gefühle verwandeln kann.

Der weibliche Wassermann und der Widdermann …
… ergänzen sich erfolgreich. Die Wassermannfrau setzt schließlich ihren Intellekt gewinnbringend ein, indem sie ihrem stürmischen Widder keine Bremse in den Weg legt. Zumindest keine, die offensichtlich ist. Sie führt ihn mit Zuckerbrot statt Peitsche und legt dadurch die Basis für eine perfekt funktionierende Beziehung, in der sie außer Liebe auch noch viele Gemeinsamkeiten entdecken kann.

Lernaufgabe: Integrität

Der weibliche Wassermann und der Stiermann …
… fühlen sich häufig durch ihre unterschiedliche Lebensauffassung voneinander getrennt. Der konservative Stier braucht Ruhe und Rückzug und die Gewissheit, dass das Ersparte für ein ganzes Leben reicht. Der weibliche Wassermann hingegen liebt es, sich vor allem in Gesellschaft mit ihm zu messen und ihm zu beweisen, dass sein Führungsanspruch für sie keine Bedeutung hat. In dieser Konstellation braucht und liebt sie eine Form des materiellen Luxus, die für den Stiermann eine regelrechte Bedrohung bedeutet.

Lernaufgabe: Bescheidenheit

Der weibliche Wassermann und der Zwillingemann …
… führen eine fruchtbare und sich auf harmonische Weise ergänzende Beziehung. Die Wassermannfrau ist immer bereit, sich den teilweise extravaganten Unternehmungen und Einfällen ihres Zwillingemannes anzuschließen. Auch ist Eifersucht in dieser Konstellation kein Thema, denn an der Seite seines weiblichen Wassermannes fehlt dem Zwillingemann nichts, was er anderswo besser finden könnte.

Lernaufgabe: Liebe ergänzt sich

Der weibliche Wassermann und Krebsmann …
… lieben sich auf sehr unterschiedliche Weise. Der Drang nach Selbstverwirklichung nimmt der Wassermannfrau häufig den Blick für die Gemeinsamkeiten, die neben den unterschiedlichen Temperamenten dennoch existieren. So bleibt der Krebs oft einsam und sich unverstanden fühlend in seiner eigenen Welt zurück, während seine geliebte Wassermanndame sich in der weiten Welt selbst verwirklicht.

Lernaufgabe: Familiensinn

Der weibliche Wassermann und der Löwemann …
… stehen häufig vor unüberwindlichen Schwierigkeiten. Auch wenn die Gefühle des weiblichen Wassermanns tief und echt sind, kann sie doch über seine angeblichen Schwächen nicht hinwegsehen. Egal, wie sehr der Löwemann auch versucht, die Beachtung und Aufmerksamkeit seiner Wassermannpartnerin zu bekommen, er wird immer mehr Missbilligung als Komplimente ernten. Häufig ist ein Löwemann in dieser Konstellation nur noch ein verzerrtes Abbild seiner selbst und sollte deshalb gehen, solange er noch Kraft dafür findet.

Lernaufgabe: Fürsorge

Der weibliche Wassermann und die männliche Jungfrau …
… lieben sich, scheitern aber häufig an fehlender Weitsicht. Der weibliche Wassermann lässt sich nicht an die Kette legen, weshalb sich die männliche Jungfrau meist beleidigt zurückzieht. Hierauf reagiert der weibliche Wassermann erst recht mit Zurückweisung und neuen Scheuklappen. Und obwohl beide sehr klug und scharfsinnig sind, schaffen sie es in dieser Konstellation meistens nicht, ihren Konfliktteufelskreis zu durchbrechen.

Lernaufgabe: Nachgiebigkeit

Der weibliche Wassermann und Waagemann …
… lieben sich meist ein Leben lang. Die Kontaktfreudigkeit der beiden ist ein Bindeglied, welches sich nicht abnutzen kann. Der weibliche Wassermann bekommt durch ihren Waagemann Kraft und Energie für neue Ideen, die sie nicht nur zur Sicherung des gemeinsamen Wohlstands, sondern auch als Belebungsenergie für die Beziehung regelmäßig einsetzt. Dieser Liebe steht nur sehr selten etwas im Weg, und selbst wenn – der weibliche Wassermann wird schon eine Idee haben, damit es wieder verschwindet!

Lernaufgabe: Liebe ist ein Miteinander!

Der weibliche Wassermann und Skorpionmann …
… verlieren sich oft, weil sie einander in verschiedenen Welten suchen. Der weibliche Wassermann kann einfach nicht auf seine Freiheit verzichten und macht das dem Skorpionmann auch ohne großes Diskutieren klar. Sie merkt nämlich häufig schon sehr bald, dass der Skorpionmann für ihre intellektuelle Art, ihren Ideenreichtum und ihre Kontaktfreudigkeit überhaupt kein Verständnis hat und sie ausbremsen möchte. Und reagiert darauf, indem sie ihn einfach links liegen lässt, anstatt auf seine anklagenden Vorwürfe einzugehen.

Lernaufgabe: Sensibilität

Der weibliche Wassermann und Schützemann …
… lieben es, sich gemeinsam die große weite Welt anzuschauen. Gerne lässt der weibliche Wassermann seinen geliebten Schützemann an der langen Leine sein Leben leben. Sie weiß, dass er immer zu ihr zurückkommen wird, denn das, was die beiden verbindet, ist fast schon ein bisschen magisch. Manchmal fühlt sie sich zwar geneigt, ihren impulsiven Schützemann liebevoll zu bremsen, wenn er zu sehr übers Ziel hinausschießt. Aber da es in diesem Falle wirklich nur zu seinem Wohle ist, ist das für den Schützemann nur ein weiterer Grund, sie mit noch mit Geschenken und Aufmerksamkeiten zu verwöhnen.

Lernaufgabe: Liebe ist der Spürsinn füreinander

Der weibliche Wassermann und der Steinbockmann …
… fühlen sich vom Partner häufig ausgegrenzt. Der weibliche Wassermann fühlt sich häufig von ihrem Steinbockmann gelangweilt und auch sein stures Festhalten an Kleinigkeiten ist für sie nur eine Aufforderung, Ablenkung in der großen weiten Welt zu suchen. Und während für sie die Streitereien dann wieder schnell vergessen sind, macht der Steinbockmann bei ihrer Rückkehr genau dort weiter, wo er vorher aufgehört hat. Und während dann erneut die Fetzen fliegen, plant die weibliche Wassermannfrau schon wieder das nächste Abenteuer, welches sie in netter Gesellschaft und außer Haus finden möchte.

Lernaufgabe: Zuhören

Der weibliche Wassermann und der männliche Wassermann …
… lieben sich auf eine manchmal schon fast leidenschaftslose Art. Gefühle sind zwar da, sind aber in dieser Konstellation fast nie Grundlage für Missverständnisse oder Konflikte. Die Wassermannfrau erwartet nicht viel von ihrem Wassermann, sie lässt ihm statt dessen gerne alle Freiheiten, die er möchte. Schließlich kann sie auf diese Art und Weise ihre eigene Individualität leben. Und obwohl ihre Interessen häufig sehr stark von den Ideen und Pläne ihres Partners abweichen, ist diese Beziehung häufig sehr beständig und von lang anhaltender Liebe geprägt.

Lernaufgabe: Leidenschaft

Der weibliche Wassermann und der Fischemann …
… sind wie Feuer und Eis. Wobei die Wassermann mit ihrer zum Teil sehr berechnenden Logik hier das Eis darstellt. Häufig fühlt sie sich auch von der Erwartungshaltung ihres Partners überfordert. Denn dieser möchte ihr am liebsten die Klärung des gesamten Alltags überlassen und sucht in jeder Hinsicht Halt und Unterstützung bei ihr. Dadurch aber fühlt sich die Wassermannfrau in ihren eigenen Aktivitäten total eingeschränkt und verweigert deshalb mit der Zeit ihrem Fischemann jede Beachtung.

Lernaufgabe: Multitasking

So funktioniert die SMS-Beratung:

So funktioniert das Kartenlegen per SMS

Sende eine SMS mit dem Keyword ASTRO und Deiner Frage + Name + Geburtsdatum an die Nummer:

82299

(1,99 €/SMS inkl. VF-Ant. 0,12 €/SMS, inkl. T-Mobile-Transp.)

0900242240

(MO Billing 1,99€/SMS)

9292

(MT Billing 3,00 CHF/SMS)

Beispiel: ASTRO Soll ich die Einladung annehmen? Eva 04.09.1976

Deine Vorteile

  • Keine Anmeldung erforderlich
  • Kein Abo-Modell
  • Erfahrene & seriöse Berater

Weitere Artikel